FACTS ZUM THEMA KÜNDIGUNG

Es gibt 4 Möglichkeiten ein Dienstverhältnis zu beenden

  1. Kündigung
  2. Entlassung oder die „Fristlose“
  3. Arbeitnehmer Kündigung
  4. Im gegenseitigen Einverständnis oder die „Einvernehmliche"

 

Kündigung

  • Kündigungen können sowohl schriftlich als auch mündlich mitgeteilt werden, allerdings gibt es auch Arbeitsverträge die eine schriftliche Kündigung  verlangen.
  • Wie lang die Kündigungsfrist dauert hängt ganz vom jeweiligen Arbeits- bzw Kollektivvertrag ab.
  • Sobald Sie über die Kündigung informiert wurden, ist die Kündigung wirksam.
  • Der Arbeitgeber ist Ihnen diesbezüglich keine Erklärung schuldig.
  • Eine Anfechtung der Kündigung muss innerhalb von 2 Woche beim zuständigen Arbeitsgericht eingereicht werden.

 

Entlassung

 

  • Entlassen bzw fristlos gekündigt werden kann man nur mit einem Grund.
  • Eine Entlassung muss unverzüglich ausgesprochen werden, also sobald ein berechtigter Grund vorliegt.
  • Entlassungsgründe sind z.B. folgende:

                      -   Die Arbeit wird verweigert

                      -   Unentschuldigtes Fehlen über einen längeren Zeitraum

                      -   Diebstahl und Veruntreuung

  • Eine Anfechtung muss innerhalb von 1 Woche  bei Gericht eingereicht werden.

 

Arbeitnehmer Kündigung

 

  • Wenn Sie aus eigenem Entschluss das unbefristete Arbeitsverhältnis kündigen möchten, dann machen Sie dies – aus Beweisgründen – am besten schriftlich.
  • Beachten Sie die Kündigungsfrist (abhängig vom jeweiligen Arbeits- bzw. Kollektivvertrag)
  • Melden Sie sich unverzüglich nach Ihrem letzten Arbeitstag beim AMS (Arbeitsmarkservice), damit Sie versichert sind.

 

Die Einvernehmliche Auflösung

 

  • Sie und Ihr Vorgesetzter einigen sich  (freiwillig!) darauf, dass Sie zu einem bestimmten Zeitpunkt „getrennte Wege“ gehen!
  • Auch hier sollten Sie aus Beweisgründen alles schriftlich festhalten