Dr. Leo Hemetsberger

12.9.2013 von Dr. Leo Hemetsberger (Kommentare: 0)

5 Tipps am Donnerstag

1. Immer wieder wird der Unsinn in Seminaren durchgekaut, und alle nicken dazu, froh, eine einfache Erklärung zu erhalten, an die man sich halten kann. Schlecht und falsch. Ja, hört endlich mit dem falschen "rechte kreative und linke logische Gehirnhälfte" Geschwätz auf! Real Neuroscience of Creativity http://zite.to/15kOpl8  Zum Glück ist das alles viel komplexer, aber auch umso spannender.

 

2. In dem Moment, wo wir uns an etwas erinnern, haben wir es schon verändert. Wir täuschen uns Kontinuität vor, wo es keine geben kann. Mnemodystopia: A Little Context http://zite.to/18gzHqp  Ach ja, und falls sie befürchten, dass da schon jemand in ihren Gedanken herumgewühlt hat, sorry, schon passiert, ich war grad bei ihnen drinnen...

 

3. Damit es anders weitergeht als bisher: http://zite.to/159Nk90

Neugierig bleiben, Träumen, Zufälle beachten, Widersprüche aufgreifen und aufs eigene Gefühl hören. Das ist öfter leichter gesagt als getan. Aber Probieren geht über studieren. Noch ein Tipp zum Gefühl: Wichtig bleibt, die eigene Intuition mit Rückmeldungen aus dem Netzwerk abzugleichen, denn nur dann kann ich mir sicher sein, dass ich nahe an dem liege, was mögliche Realität ist.

 

4. Ach ja, nur weil man früher geglaubt hat, dass das eine gute Methode zu Lernen gewesen sei, so heißt das nicht, dass es immer noch so ist. Auch hier über den eigenen Gewohnheitstellerrand schauen und Neues ausprobieren. Put Down That Highlighter! http://zite.to/18goEgF Hier findet Ihr interessante Tipps für erfolgreichere Lernstrategien auf der Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse.

 

5. Zeit ist relativ, wer das Gefühl hat, dass sie davon rennt, sollte stehen bleiben. Wer sich aufmachen möchte, um etwas zu tun, denke daran:

  • Mache den ersten Schritt
  • Gewöhne Dich daran mit Unsicherheit zu leben
  • Werde der, der du sein willst indem du es einfach tust
  • Dein eigenes Glück zuerst, es strahlt dann auf andere aus
  • Tu es und tu es immer wieder
  • Laß negative Gedanken, Stunden oder Tage vorbei ziehen, rede darüber und lass es los
  • Verbringe viel Zeit mit Menschen, die du lieb hast
  • Nimm dein Leben im Moment so an wie es ist, das ist es nämlich.
  • Lasse zurück was vorbei ist und gehe weiter, schau nicht zurück.

 

Nachgedanke: Die Zukunft hängt davon ab, was du jetzt als nächstes tun wirst. http://zite.to/15a5cR7 

 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben