Dr. Bernhard Kleemann

23.5.2016 von Dr. Bernhard Kleemann (Kommentare: 0)

Themenplattform "mit plus 50 in der Arbeitswelt"

Mittwoch 18.05.2016 tagte die Plattform und Arbeitsgruppe wieder und diskutierte folgende Punkte:

1)        Aktuelle Daten zu Pensionen – Alters-, Berufsunfähigkeits- und Invaliditätspensionen und Zuerkennungsraten

2)        Welche statistische Daten wollen wir als Hintergrund-Information wissen

3)        Was ist bei der Erarbeitung eines Fragebogens zu beachten, wie kann die Struktur ausschauen

4)        Die nächsten Termine sind Mittwoch 22. Juni 2016 17 Uhr und Dienstag 2. August 2016 17 Uhr GPA-djp, 1030

 

Wer laufende Kurzinformationen zur Plattform haben will, schreibt mir einen kurzen Kommentar mit Mailadresse:

ist das Thema für Sie interessant bzw. relevant??? Wenn ja, dann

treten Sie der Facebook-Gruppe Generation +50 bei – https://www.facebook.com/groups/149737945421633/

oder

kommentieren Sie meinen Blog – ich freue mich auf Ihr Interesse, Ihren Beitrag.

 

Ad 1) Eine Kollegin informierte die Gruppe mit Kopien zu den aktuellen Daten zu den Pensionen – Alters-, Berufsunfähigkeits- und Invaliditätspensionen und Zuerkennungsraten

 

Ad 2) Die Gruppe definierte welche Daten sie von der GPA-djp zur Verfügung gestellt bekommen will – alle Daten aus Wien, alles über die Generation +50 – mehrere Untergruppen 50-55, 55-60, 60-65: Männer, Frauen; Angestellte, ArbeiterInnen, Arbeitsuchende; Vollzeit, Teilzeit etc. Bis zum nächsten Mal werden diese Daten der Gruppe zur Verfügung gestellt.

 

Ad 3) Was ist bei der Erarbeitung eines Fragebogens zu beachten, wie kann die Struktur ausschauen

Zu Besuch und Unterstützung besuchte ein Kollege aus der Marketingabteilung der GPA-djp  die Plattform und präsentierte in einem Kurzvortrag die aus Erfahrung beste Möglichkeit, einen Interesse weckenden Fragebogen zu erarbeiten:

  • Zielabklärung und –präzisierung
  • Teilnehmer-Kreis/ Zielgruppenauswahl
  • Befragungsart (Interview, Voll- oder Teilerhebung, blog, online etc.)
  • Fragebogen – offene, geschlossene, W-Fragen, Skalierungsfragen
  • Instruktionen für die Teilnehmer – Nutzen, Zweck, Werbung
  • Dauer zum Fragebogenausfüllen

Was soll alles abgefragt werden:

  • Statistische Daten – Alter, Branche, Tätigkeit
  • Motivation – Arbeitsbedingungen, -zufriedenheit, Aus- und Weiterbildung, Gesundheit, Führung
  • Wie gesund und fit
  • Wunsch nach Urlaub und Freizeit
  • Auswahl der Themen aus dem schon vorliegenden Themen-Universum = Mindmap

Weiters stellte er auch unterschiedlich strukturierte und grafisch aufbereitete schon eingesetzte Fragebögen vor, wobei alle Mitdiskutanten sich überwiegend für eine Form aussprachen, weil sehr angenehm grafisch und optisch aufbereitet, gut und übersichtlich strukturiert.

 

Ad 4) Die nächsten Termine finden

Mittwoch 22. Juni 2016 17 Uhr und Dienstag 2. August 2016 17 Uhr GPA-djp, 1030 statt.

 

Wenn Sie Anregungen, Erfahrungen, ergänzende Fragen und Ideen dazu haben, schreiben Sie mir Ihre MEINUNG – herzlichen Dank für Ihre Mühe und Mitarbeit!

Zurück

Einen Kommentar schreiben