Brian Matthews Bsc (Hons) Psych

24.6.2013 von Brian Matthews Bsc (Hons) Psych (Kommentare: 0)

Der Blick auf die/den Bewerber/In aus Sicht des kontaktierten Unternehmens

Sie bewerben sich bei einem Unternehmen, einer Institution, einer Organisation per Post – sehr klassisch, durch Mail – moderner, durch Video bzw. Link – sehr modern. Sie haben sich darauf vorbereitet und Informationen in Medien gesammelt, recherchiert und sich genau überlegt, wie Sie Ihre Bewerbung anlegen. Sie kennen Ihre Stärken, Ihre Fähigkeiten, Ihr Potenzial – vielleicht haben Sie auch diverse Tests absolviert um diese Stärken, Fähigkeiten, Ihr Potenzial zu untermauern. Aus der Vielzahl Ihrer Stärken und Fähigkeiten/ Fertigkeiten suchen Sie die für das angegebene Jobprofil Passenden heraus. Ihr Ziel ist es, durch diese Auswahl und Festlegung sich deutlich von anderen BewerberInnen zu unterscheiden.

 

Sie kennen Ihr Selbstbild, Ihre persönliche Einschätzung von Eigenschaften – siehe auch Link zu Liste von 1229 Charaktereigenschaften, die bei Ihnen stärker oder schwächer ausgeprägt sind.Sie sind sich Ihrer Fähigkeiten vollkommen bewußt – siehe auch Link zu  Kompetenzliste - Liste möglicher Kompetenzen. Sie beschreiben sich schon kurz in der Headline und gehen weiters detailliert im Bewerbungsschreiben darauf ein. Ihr Lebenslauf/CV etc. wird an das ausgeschriebene Jobprofil angepasst. Sie heben Ihre passenden Stärken und Ihre gelernten entwickelten Fähigkeiten leicht erkennbar und lesbar hervor. Sie wählen das passende richtige Foto für diese einzigartige Bewerbung aus. Bevor Sie Ihre Bewerbung abschicken, kontrollieren Sie diese noch auf Grammatik- und Rechtschreibfehler, Klarheit und Struktur. Sie sind mit Ihrer professionellen Bewerbung fertig – Sie schicken Sie ab.

 

Jetzt erst wird es spannend!

 

Bekommen Sie eine Antwort? Und wann? Wie lange müssen Sie speziell in Österreich darauf warten? Wie lange brauchen Großunternehmen mit spezialisierten Recruitern? Wie schnell oder langsam geht das bei Mittelunternehmen? Wie schautdas bei Kleinunternehmen aus? Sie haben schon Erfahrung damit, aber trotz allem sind Sie neugierig, wie es in diesem Fall ist.

 

Wer prüft Ihre Bewerbung nach Einlagen als Erste? Worauf wird dabei geachtet? Wie viele Arbeitsschritte werden in der ersten Prüfungsphase vollzogen?

 

Die Bewerbungen werden oft bei einer Assistentin gesammelt. Diese prüft zunächst nur die Form und sortiert diejenigen aus, die von der Form nicht in Frage kommen. Im nächsten Schritt werden schon die Lebensläufe und die Bewerbungsschreiben aller BewerberInnen geprüft – Kriterien sind noch immer Alter, passende Joberfahrung, in Österreich geboren, Deutsch-Kenntnisse. Auch das Foto wird genau betrachtet. Dies wird oft bei Bewerbungen festgestellt und unter der Hand weiter verbreitet: sind Sie bei den meisten Jobangeboten unter 50, Österreicher/In, haben gute Deutsch- und wenn möglich sogar Fremdsprachen- und sichere EDV-Kenntnisse, die passende Joberfahrung, keine Kleinkinder mehr zu betreuen, dann stehen Ihre Chancen auf eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch gut oder Sie werden sogar zu einem Assessment-Center eingeladen.

 

Wir wünschen Ihnen bei beidem viel Erfolg!

 

Der nächste Blog geht auf Ihr Auftreten, Ihre Argumentation beim Bewerbungsgespräch ein.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben