Dr.Bernhard Kleemann

2016-07-19 10:24 (Kommentare: 0)

Themenplattform "mit plus 50 in der Arbeitswelt!" Bericht der Plattform-Sitzung vom Teil 2

 

1) Aktuelles - siehe Teil 1

2) Weiterarbeiten am Fragenkatalog

3) Der nächste Termin ist Dienstag 02. August 2016 17 Uhr GPA-djp, 1030!

 

Weiterlesen …

Dr. Bernhard Kleemann

2016-06-29 14:05 (Kommentare: 0)

Themenplattform „mit plus 50 in der Arbeitswelt“

Bericht der Plattform-Sitzung vom 22.06.2016 Teil 1

1)     Aktuelles

- Veranstaltungsvorbereitung österr. Gewerbeverein Selbst- und Fremdbild +50

- Fit2work-Fragestruktur zur Arbeitsfähigkeit – siehe Beilagen

- Termin beim Leitenden Sekretär des ÖGB Hrn. Mag. Achitz Montag 27.06.2016 Mittag wg Plattform für fast alle Gewerkschaften österreichweit

- Letzter Blog http://blog.beste-stellen.at/index.php/blog-detail/items/Dr._Bernhard_Kleemann_16062016.html vom 16.06.2016 

- Feedback aus Facebook – siehe Beilagen

- Newsletter seniors4success

 

Weiterlesen …

Dr. Bernhard Kleemann

2016-06-16 14:15 (Kommentare: 0)

Themenplattform "mit plus 50 in der Arbeitswelt"
Fragen zum Selbst- und Fremdbild der Generation +50

 

Die Plattform beschäftigt sich intensiv mit dieser Frage und ist im laufenden Prozess dazu einen elektronischen Fragebogen zu erarbeiten.

 

Weiterlesen …

RAin Mag.a Petra Laback

2016-06-13 08:17 (Kommentare: 0)

8 ObA 30/16v – Aus einer Absichtserklärung zur Verlängerung eines befristeten Dienstverhältnisses kann kein Rechtsanspruch hiezu abgeleitet werden

 

Unlängst hat sich der Oberste Gerichtshof (OGH 8 ObA 30/16v) mit der Frage auseinandergesetzt, ob ein befristetes Dienstverhältnis auch dann endet, wenn einem Dienstnehmer eine Verlängerung des Dienstverhältnisses in Aussicht gestellt wurde.

 

 

Weiterlesen …

Dr. Bernhard Kleemann

2016-05-23 13:38 (Kommentare: 0)

Themenplattform "mit plus 50 in der Arbeitswelt"

 

Mittwoch 18.05.2016 tagte die Plattform und Arbeitsgruppe wieder und diskutierte folgende Punkte:

1)        Aktuelle Daten zu Pensionen – Alters-, Berufsunfähigkeits- und Invaliditätspensionen und Zuerkennungsraten

2)        Welche statistische Daten wollen wir als Hintergrund-Information wissen

3)        Was ist bei der Erarbeitung eines Fragebogens zu beachten, wie kann die Struktur ausschauen

4)        Die nächsten Termine sind Mittwoch 22. Juni 2016 17 Uhr und Dienstag 2. August 2016 17 Uhr GPA-djp, 1030

 

 

Weiterlesen …

Dr. Bernhard Kleemann

2016-04-20 07:06 (Kommentare: 0)

Themenplattform - „mit plus 50 in der Arbeitswelt“

 

Die Plattform tagte wieder am 13.04.2016 in der GPA und tauschte sich intensiv über folgende Punkte:

1)        Bestimmungen in Kollektivverträgen KVs und Betriebsvereinbarungen BV bezogen auf Generation +50, Altersteilzeit, Generationenmanagement und gesundheitsspezifische Themen

2)        Statistiken der Altersgruppe +50 in Wien – Arbeitende und Arbeitsuchende

3)        Entwicklung eines Fragebogens zum Selbstbild der Generation aus.

 

Weiterlesen …

Dr. Alexander Norman

2016-04-18 11:43 (Kommentare: 0)

Newplacement als umfassender Lernprozess

 

Es geht bei einer beruflichen Neuorientierung nicht bloß um die Umsetzung der Erkenntnis „aus Fehlern lernen wir am meisten“ sondern um einen weiteren Ansatz, der systematisch im Newplacement, einer Weiterentwicklung des klassischen Outplacements, praktiziert wird. Vielmehr geht es um die Bewusstmachung und Bearbeitung aller relevanten Themen, die für eine erfolgreiche Neupositionierungwichtig sind.

 

Weiterlesen …

RAin Mag.a Petra Laback

2016-04-05 10:53 (Kommentare: 0)

Wirksame Kündigung bei Übermittlung per WhatsApp?

 

Unlängst hat sich der Oberste Gerichtshof (OGH 9 ObA 110/15i) mit der Rechtsfrage auseinandergesetzt, ob eine Kündigung eines Dienstverhältnisses mittels „WhatsApp“ wirksam ist.

 

 

Weiterlesen …

Dr. Bernhard Kleemann

2016-04-04 13:10 (Kommentare: 0)

Mit plus 50 mitten in der Arbeitswelt - Fragen zum Selbstbild

 

Ein wichtiges Thema der letzten Sitzung Plattform +50 war die Fragestellung, was und welche Bedingungen/ Rahmenbedingungen motivieren die Generation +50 im Unternehmen  zu arbeiten, weiter zu arbeiten, bis zur Pension dort zu arbeiten?

 

 

 

Weiterlesen …

Dr. Bernhard Kleemann

2016-03-07 09:04 (Kommentare: 1)

"Mit plus 50 mitten in der Arbeitswelt“

 

Die Plattform tagte am 3.3.2016 in der GPA und tauschte sich aus.Wer laufende Kurzinformationen zur Plattform haben will, schreibt mir einen kurzen Kommentar mit Mailadresse. Ist das Thema für Sie interessant bzw. relevant??? Wenn ja, dann kommentieren Sie meinen Blog – ich freue mich auf Ihr Interesse.

 

 

Weiterlesen …

Dr. Bernhard Kleemann

2016-03-02 13:59 (Kommentare: 6)

„Mit plus 50 mitten in der Arbeitswelt“

 

Die Plattform tagt am 3.3.2016 in der GPA und sammelt Informationen. Wer Kontaktdaten zum Treffen vom 3.3.2016 haben will, schreibt mir einen kurzen Kommentar mit Mailadresse.

 

 

Weiterlesen …

Regina Gregory & Yvonne Hacker

2016-02-17 14:41 (Kommentare: 0)

Arm-Reich Schere klafft weiter auseinander – den Kopf in den Sand zu stecken, wird die Lage auch nicht besser machen.

 

Erst vor einem knappen Monat haben wir aus den Medien erfahren, vom sogenannten „Wealth Report 2015“, dass das Vermögen der reichsten 62 Menschen in den letzten fünf Jahren um 44 % gestiegen ist, wären sich das Gesamtvermögen der restlichen Weltbevölkerung um 41% verringert hat.

Was wir schon lange wissen, hat sich in den letzten Jahren nicht entschärft, nein, es hat sich dramatisch zugespitzt.

 

Weiterlesen …

Dr. Bernhard Kleemann

2016-02-02 09:21 (Kommentare: 0)

Einladung zur Themenplattform Mit plus 50 in der Arbeitswelt

 

Termin:           Donnerstag, 03.03. 2016, 17.00 - 20.00 Uhr

Ort:                Alfred Dallinger Platz 1, 1030 Wien; Raum 2K2

 

 

Weiterlesen …

Dr. Bernhard Kleemann

2015-12-16 09:22 (Kommentare: 0)

Themenplattform mit plus 50 in der Arbeitswelt ist in den Startlöchern

Neue GPA-djp-Themenplattform "mit plus 50 in der Arbeitswelt" ist in den Startlöchern -
Donnerstag 14.1.2016 16 Uhr GPA-djp 1030 Schlachthausgasse.
Jetzt geht es darum, dies mit Leben zu erfüllen ?


Alle bei diesem Thema Engagierten und Interessierte sind herzlichst eingeladen, ihr Engagement und ihr Interesse zur Bündelung in die Themenplattform einzubringen.

Daher eine dringende Bitte an Sie, liebe LeserInnen bitte leitet diese Information an all Eure KollegInnen, Bekannte, Freunde weiter, die sich für dieses Thema engagieren und interessieren!!!

 

Weiterlesen …

Dr. Bernhard Kleemann

2015-11-16 15:19 (Kommentare: 0)

Mit plus 50 in der Arbeitswelt - Alles in Ordnung?

Ist Ihnen diese Thema bekannt oder gar bewusst? Lesen Sie Artikel in den Medien über die Generation plus 50? Wie zB http://derstandard.at/2000025345003-1353208106220/Arbeitsmarkt-Wie-werden-aeltere-Dienstnehmer-von-Firmen-behandelt oder


https://www.google.at/#q=besch%C3%A4ftigung+generation+50%2B+%C3%B6sterreich

Sind Sie 50, jünger oder älter? Arbeiten Sie oder suchen Sie Arbeit bzw. Beschäftigung?

 

 

Weiterlesen …

Dr. Bernhard Kleemann

2015-10-15 14:12 (Kommentare: 0)

Unterschriftsliste Themenplattform
Mit plus 50 in der Arbeitswelt

 

Da ich seit Mitte 2014 und intensiv seit Beginn 2015 die Zielgruppe 50+ betreue, habe ich mir überlegt, was kann ich darüber hinaus dazu beitragen, um durch Meinungsbildung mit Interessensvertretungen und Medien mögliche Bedenken/ Vorbehalte zu dieser Generation auszuräumen.

 

 

Weiterlesen …

Regina Gregory und Yvonne Hacker

2015-10-13 13:30 (Kommentare: 0)

Frustrierte Mitarbeiter trotz perfekten Chefs? Wo liegt hier der Hund begraben?

Bei unseren Gesprächen und Rückmeldungen die wir erhalten, hören wir einerseits von den „perfekten“ Chefs und andererseits von frustrierten Mitarbeitern. Da stellt sich die Frage – wie passt das zusammen? Hier mal ein paar grundsätzliche Infos für die Chefs da draußen, die gerne hätten, dass ihre Mitarbeiter glücklicher und somit produktiver wären.

 

 

Weiterlesen …

Dr. Bernhard Kleemann

2015-09-21 08:34 (Kommentare: 1)

Mit plus 50 in der Arbeitskrise?

Schon mit dem Titel will ich genau dieses mit seinen Rahmenbedingungen hinterfragen und mehr Fragen stellen als gewollt kluge, persönliche Antworten geben. Fragen Sie sich als Leserin? Wie geht es Ihnen mit Kolleg/innen der plus 50? Haben Sie überhaupt welche? Macht es einen Unterschied ob jemand mit 20 oder 50 arbeitet? Wenn ja welchen?

 

Weiterlesen …

Dr. Bernhard Kleemann

2015-08-03 11:07 (Kommentare: 1)

Generation 50 plus in der Jobkrise

 

Die Frage - Generation 50 plus in der Jobkrise ? – beschäftigt mich täglich, weil ich

1) selbst seit ein paar Tagen 55

2) bei Trendwerk www.trendwerk.at die Zielgruppe 50+ betreue und daher

3) besonders in Wien die Problematik dieser Generation sehe, die nicht erst mit 50 beginnt, sondern oft schon viel früher, zB bei Frauen nach Karenzjahren ab 40 und bei Männern mit einem "bunten" Lebenslauf schon ab 45

4) die Situation der Generation 50 speziell in Wien meiner Meinung nach im Unterschied zu allen anderen 8 Bundesländern eine sehr Spezielle ist - hier steht die Generation 50 im direkten Wettstreit mit jüngeren besser qualifizierten und daher billigeren Arbeitskräften

 

Weiterlesen …

Regina Gregory & Yvonne Hacker

2015-07-09 12:49 (Kommentare: 0)

Gegen-den-Strom-Schwimmer suchen Mitstreiter


Vom menschlichen Schwarmverhalten und wie wir uns davon befreien können, um unsere eigene Identität finden.

Teil des Fischschwarms
Bekanntlich ist der Mensch ja ein Herdentier und daher ist es nicht verwunderlich, dass wir als Masse lieber einfach mitschwimmen, als uns, vielleicht sogar noch alleine, in eine andere Richtung zu bewegen.

 

Weiterlesen …

Dr. Bernhard Kleemann

2015-06-23 14:37 (Kommentare: 0)

Herausforderungen für die Generation 50 auf dem Wiener Arbeitsmarkt

Wenn viele ältere BewerberInnen gute bzw. hervorragende Fähigkeiten, Qualifikationen und Stärken mitbringen, warum erhalten Sie in der Regel keinerlei Reaktion oder Antwort, warum werden sie daher nicht zu einem Gespräch eingeladen? Wenn dies die jungen BewerberInnen wüssten, würden diese gerne in solch „MitarbeiterInnen wertschätzenden Unternehmen“ arbeiten? Meiner Meinung nach nicht.

 

Weiterlesen …

Dr. Bernhard Kleemann

2015-05-27 08:27 (Kommentare: 0)

Erarbeiten wir online und gemeinsam die längste Liste der Fähigkeiten und Stärken von Frauen und Männer ab 45 bzw. 50+

 

Herzlichen Dank für die Postings hier im Blog und auf Facebook – jeder Kommentar ist willkommen und hilft, das Bewusstsein für die Fähigkeiten und Stärken von Frauen und Männer ab 45 bzw. 50+ zu schärfen.


Gehen wir davon aus, dass Sie nicht alle Ihre Fähigkeiten und Stärken explizit kennen bzw. wissen. Wie stellen Sie fest, herausfinden, was Sie sonst noch alles Besonderes können?

 

Weiterlesen …

Regina Gregory & Yvonne Hacker

2015-05-05 12:55 (Kommentare: 0)

Warum kleine Fische im Großkonzern nicht
glücklich werden

Gastbeitrag von Ronny Mitterhofer

 

Vorweg ein Geständnis: ich bin vermutlich einer der wenigen Menschen, die bei einem Großkonzern gearbeitet haben und aus dem Dienstvertrag mit dem aufrichtigen Gefühl gehen, nicht übervorteilt worden zu sein. Das hat mir allerdings einiges abverlangt. Doch beginnen wir von vorn.

Weiterlesen …

Dr. Manfred Greisinger

2015-05-04 12:34 (Kommentare: 0)

Würdige Marken-Prediger

 

Zweifelt noch jemand an der „Macht der ICH-Marke“? – Dann bitte einen Blick ins Silicon Valley zu den erfolgreichsten Firmen Google & Facebook werfen: nicht nur, dass diese weltumspannende Top-Marken mit Milliardenwerten sind, so werden sie auch von starken „Personal Brands“ geführt: Larry Page und Mark Zuckerberg…

 

Weiterlesen …

Dr. Bernhard Kleemann

2015-04-28 13:06 (Kommentare: 2)

Machen Sie mit – Erarbeiten wir online und gemeinsam die längste Liste positiver Eigenschaften und Stärken Frauen und Männer ab 45 bzw. 50+ Veröffentlicht auf http://blog.beste-stellen.at und auf Facebook https://www.facebook.com/wuchri


Mich beschäftigt als Trainer bei Trendwerk www.trendwerk.at aus beruflichen Gründen die Frage nach den Eigenschaften, Fähigkeiten, Stärken und Aufnahmekriterien von Frauen und Männer ab 45 bzw. 50+. Mit meiner aktuellen Gruppe von Frauen und Männer über 50 habe ich angefangen, eine Liste von Eigenschaften zu erarbeiten, die ich mit Ihnen, geschätzte LeserInnen, erweitern will.

 

Weiterlesen …

Regina Gregory & Yvonne Hacker

2015-04-07 14:17 (Kommentare: 1)

Das Bedingungslose Grundeinkommen

Gastbeitrag von Georg Sorst

Wir leben in der Krise. Sie begleitet uns nun schon seit Jahren, ohne dass ein Ende in Sicht ist. An manchen Tagen ist vom Ende der Krise die Rede, gleich darauf folgt schon die nächste Schreckensnachricht. Es ist also genau die richtige Zeit, sich über alternative Wirtschaftsmodelle Gedanken zu machen.

Ein Modell, das in den letzten Jahren zunehmend an Aufmerksamkeit gewonnen hat, ist das Bedingungslose Grundeinkommen (BGE). Bisheriger Höhepunkt ist eine erfolgreiche Volksinitiative in der Schweiz, die zu einer Volksabstimmung bezüglich der Einführung 2016 führen wird.

 

Weiterlesen …

Mag. Aglaë Eichinger

2015-03-31 10:50 (Kommentare: 0)

Die Macht der Motivation und 10 Dinge, wie SIE diese beeinflussen können!
(für leitende Funktionen/ Führungskräfte)

 

Martin Seligman und andere Vertreter der Positiven Psychologie* belegen immer wieder in empirischen Studien, dass Menschen ganz spezifische Bedingungen brauchen, um aufzublühen.
Z.B.: Engagement, positive Gefühle, Sinn und Bedeutung und das Gefühl, Zielen näher kommen zu können.

 

Weiterlesen …

Dr. Bernhard Kleemann

2015-03-19 13:51 (Kommentare: 2)

Werden die positiven Fähigkeiten Älterer bzw. über 50+-BewerberInnen überhaupt gesehen?  Wie agieren/ reagieren Unternehmen auf Bewerbungen Älterer?

 

Bei der Recherche im Internet und auf den Seiten von Institutionen wie auch das AMS bin ich einerseits auf die Publikation http://www.forschungsnetzwerk.at/downloadpub
/Endbericht_altersspezifische-Personalpolitik.pdf
gestoßen, andererseits habe ich auch festgestellt, dass österreichische Sozialpartner sich anscheinend schon seit einiger Zeit mit dieser Frage beschäftigen – siehe http://www.arbeitundalter.at .

 

Weiterlesen …

Regina Gregory & Yvonne Hacker

2015-03-06 08:41 (Kommentare: 0)

„Leben und Leben lassen“ ist leider gestorben…

 

Wer kennt das gute, alte Sprichwort noch? Wo kommt es her? Wussten Sie dass es ein Zitat Goethes war? Über Jahrhunderte ist es daher bekannt und in Verwendung. Seinen traurigen Höhepunkt erlebte das Sprichwort, als man es in den beiden Weltkriegen leider wörtlich nehmen musste. Doch leben wir als Gesellschaft auch mit dieser Einstellung? Was bedeutet es? Einfach und prägnant drückt es doch viel mehr aus, als die Summe seiner Worte. Es zeigt uns einerseits Toleranz auf, drückt aber auch aus, dass wir dem „Nächsten“ auch seinen Anteil vergönnt sind. Vor kurzem machte mich jemand darauf aufmerksam, dass er den Spruch aus seiner Jugend kennt, ihn aber Jahrzehnte nicht mehr gehört hat. Stattdessen scheint die Prämisse „Jeder ist sich selbst der Nächste“ in den Vordergrund getreten zu sein.

 

Weiterlesen …

Regina Gregory & Yvonne Hacker

2015-01-19 15:30 (Kommentare: 0)

Geht’s der Wirtschaft gut, geht’s uns allen schlecht…
…oder wie war der Spruch noch mal? Ein herzliches Hallo, und schön dass ihr wieder da seid.

Gastbeitrag von Markus Meier

Vor kurzem ist mir ein wundersamer Artikel in den österreichischen Medien ins Auge geschossen bei dem ich mir gedacht habe; „geht‘s noch?“
Aber von Anfang an. Nach dem uns unsere Nachbarn in der Arbeitslosenstatistik überholt haben - was für ein Wunder - bekommen unsere Politiker langsam das Muffensausen. Es muss etwas gegen die steigende Arbeitslosigkeit getan werden. Und zwar sofort.

 

 

Weiterlesen …

Dr. Manfred Greisinger

2014-12-15 12:58 (Kommentare: 0)

Geschenke  - zur Selbsterkenntnis und als „ICH-Marke Check“

 

Weihnacht – Fest des Schenkens. – Und tatsächlich, ob Sie schenken oder nicht, ob Sie Geschenke erhalten oder nicht – und ganz besonders WIE die Präsente beschaffen sind, das sagt mehr aus als „die Sache selbst“… Und wenn Sie aufgeschlossen dafür sind, die Botschaft sehen/erkennen wollen: dann ist das Thema Schenken ein Meilenstein der Selbsterkenntnis, ein phänomenaler Gradmesser für die (Nicht-)Strahlkraft Ihrer ICH-Marke…

 

Weiterlesen …

Regina Gregory & Yvonne Hacker

2014-11-20 12:20 (Kommentare: 0)

Vom inneren Unfrieden in uns… und was man konkret dagegen tun kann.

oder

Wie man ZuFRIEDENheit tatsächlich erreicht und damit sein Leben verändert!

 

Nach einem gestressten Tag im Büro meinte eine Freundin „Was du brauchst, ist ein bisschen mehr innerer Frieden!“ Ich belächelte sie herablassend: „Bitte? Innerer Frieden? Aus welcher Eso-Kiste hast du das denn gezogen?“ Sie war eingeschnappt. Ich lenkte ein und fragte: „Hast du dir mal überlegt, was innerer Friede überhaupt bedeuten soll?“

 

Weiterlesen …

Dr. Manfred Greisinger

2014-11-10 08:58 (Kommentare: 0)

Selfies über alles - Lebensziel: Berühmt sein…

Irgendwas läuft da gehörig falsch: das meistfotografierte Motiv vieler – junger – Menschen ist mittlerweile … raten Sie?! … das eigene Gesicht. Doch damit ist es noch nicht abgetan: dieses Gesicht sollen alle sehen: ALLE… und bei möglichst ALLEN möge genau EINE Reaktion passieren: Sie sollen´s LIKEN… Ja, du gefällst mir. Ja, du bist schön. Ja, du bist wichtig…

 

Weiterlesen …

Brian Matthews Bsc

2014-10-01 09:18 (Kommentare: 1)

Ältere MitarbeiterInnen einstellen, beschäftigen bzw. weiter beschäftigen???

 

Mich beschäftigt das sehr aktuelle Thema „Ältere MitarbeiterInnen“, weil ich ehrlich gesagt, auch davon betroffen bin. Ich schreibe es ehrlich, ich bin über 50. Derzeit bin ich gut beschäftigt als Angestellter im Trainingsbereich, aber sollte ich mich von mir heraus verändern wollen, was derzeit kein Thema ist, was heißt das, welche Folgen und Konsequenzen habe ich zu erwarten?

 

Weiterlesen …

Regina Gregory und Yvonna Hacker

2014-09-29 14:47 (Kommentare: 0)

Ich bin dann mal auf dem Markt und besorg‘ uns noch schnell ein paar Stellen ….

 

Wer Samstag morgens auf dem Markt sein frisches Gemüse holt, ist meist nicht gestresst. Geht’s Ihnen auch so? Gemächlich die Gerüche wahrnehmen und mit Gemütlichkeit durch die Stände stöbern und sich umsehen. Sie kaufen doch nicht hektisch gleich das erst beste Angebot?

 

Weiterlesen …

Brian Matthews Bsc (Hons) Psych

2014-08-11 13:20 (Kommentare: 0)

MitarbeiterIn und/ oder Mit-Arbeiter/-Denker/-Unternehmer

 

Mir stellt sich immer wieder die Frage, was sind MitarbeiterInnen heute? Sind sie nach der herkömmlichen Bezeichnung und dem herkömmlichen Sinn nur MitarbeiterInnen mit allen Rechten und Pflichten, oder wandelt sich das international, national vielleicht zu Mitarbeiter und/ oder Mit-Arbeiter/-Denker/-Unternehmer???

 

Weiterlesen …

Regina Gregory und Yvonne Hacker

2014-08-04 09:11 (Kommentare: 0)

AMS – Arbeitsloser mit Stil
(Gastartikel von Markus Meier)

 

Jeden kann es treffen. Heute Manager mit Verantwortung und morgen kann schon alles wieder vorbei sein. Wegrationalisiert, eingespart, vom Unternehmen wegen Burn Out nicht mehr gefragt, gekündigt worden, weil der Kollege ordentlich am Sessel gesägt hat. Oder man ist einfach nicht mehr einer Meinung mit dem Unternehmen und geht! 2013 war es mal wieder soweit und diesmal sollte es länger dauern als ursprünglich geplant.

 

 

Weiterlesen …

Dr. Manfred Greisinger

2014-07-15 11:54 (Kommentare: 0)

So frei sind wir alle! - Das Beste aus jeder Situation machen....

 

"Werte Damen und Herren, unsere Fluglinie ist als billig bekannt, aber Ihr Kapitän ist nicht geizig!" - Mit dieser Durchsage lud der - übrigens österreichische - Kapitän einer amerikanischen Airline nach Flugverzögerung durch Schlechtwetter die 160 Passagiere auf Pizza ein - die er selbst bezahlte...  - Ist das nicht die charmanteste Meldung seit langem? Und mich berührt sie sehr. Denn wie oft hören wir Leute klagen, wie entsetzlich die Arbeitsbedingungen seien, wie grausam wenig Freiraum man habe; alles werde verordnet und überprüft...

 

Weiterlesen …

Brian Matthews Bsc (Hons) Psych

2014-07-10 08:09 (Kommentare: 0)

Beste Stellen –was heißt das für mich bzw. wann handelt es sich wirklich um beste Stellen?

 

Wenn ich beste Stellen lese, frage ich mich regelmäßig, was heißt das eigentlich – wie definiere ich für mich beste Stellen.
Eine Beschreibung könnte zum Beispiel sein, dass ich mich dort wohl fühle, ich die tägliche Arbeit dort gerne mache, mich die Führungskräfte und KollegInnen schätzen, mir mein Arbeitsumfeld gefällt, ich dort meine guten bzw. hervorragenden Leistungen bringe, aber ist es dann beste Stellen, könnte es nicht vielmehr Super-Herausforderung heißen oder umgangssprachlich formuliert – urgeil, super cool, chillig etc.

 

Weiterlesen …

Yvonne Hacker & Regina Gregory

2014-07-03 07:25 (Kommentare: 0)

Mit der „Jugendgarantie“ gegen Arbeitslosigkeit?- Gastbeitrag von Joachim Fasching

 

Das sozialistisch geprägte Modell der Jugendgarantie klingt auf den ersten Blick sehr fein: der Staat hilft allen Jugendlichen, rasch einen Arbeitsplatz oder einen Ausbildungsplatz zu finden! Doch beim genaueren Hinsehen entpuppt sich dieser vor allem im EU-Wahlkampf eingesetzte Begriff eher als Enttäuschung.

 

Weiterlesen …

Yvonne Hacker & Regina Gregory

2014-05-26 07:31 (Kommentare: 0)

Das Mysterium der DEMUT

 

Verzerrt in seiner Bedeutung wurde es benutzt um uns zu unterdrücken - entschleiert ist es ein machtvolles Instrument für jeden einzelnen von uns!

 

Weiterlesen …

Dr. Manfred Greisinger

2014-05-08 08:07 (Kommentare: 0)

So fragil ist das (Berufs-)Leben

 

Können Sie sich vorstellen, sehr geschätzte/r LeserIn, dass Ihr nächstmonatliches Gehalt ausfällt? Gestrichen wird. Und zur Krönung auch noch das des folgenden Monats? – Dann wird´s wieder ein Salär geben, vermutlich zwar etwas abgespeckt, dafür könnte im darauffolgenden Monat wieder ein größerer Zahlungseingang Ihr Konto – und damit SIE – erfreuen…

 

Weiterlesen …

Yvonne Hacker & Regina Gregory

2014-05-05 12:27 (Kommentare: 0)

Stellungnahme von Kleiner-Fisch zu Team Wallraff Undercover – Burger King Sendung vom 28.04.2014

 

Vielen Dank erst einmal an das Team Wallraff zur gelungenen Undercover-Aktion.

KEINE REAKTION AUF AUSBEUTUNGSANSCHULDIGUNGEN VON BK
KAUM REAKTIONEN DARAUF VON EMPÖRTEN SHITSTORMERN!

 

Was wir allerdings etwas schade finden, ist das die Reaktionen von Burger-King, AUSSCHLIESSLICH und auch der Shitstorm auf facebook hauptsächlich auf die Hygiene-Anschuldigungen eingeht.

 

Weiterlesen …

Yvonne Hacker & Regina Gregory

2014-04-01 09:27 (Kommentare: 0)

Ausbildner tragen Verantwortung für die nächste Generation

 

Hedy Priesch, seit Jahrzehnten erfolgreiche Unternehmerin aus Ennsdorf im Gespräch mit Kleiner-Fisch, philosophiert über den Beruf Frisör, über die soziale Verantwortung als Unternehmer und am Beispiel ihres Salons über Ausbildungsmöglichkeiten und Verdienstmöglichkeiten.

 

Weiterlesen …

Dr. Alexander Norman

2014-03-05 15:05 (Kommentare: 0)

Entfesselung der Wirtschaft - ein frommer Wunsch?

 

Wenn in der Vorwahlzeit von der Entfesselung der Wirtschaft gesprochen wurde, so wäre es jetzt, wo die politischen Machtverhältnisse wieder geregelt sind, höchst an der Zeit an die Umsetzung dieser vollmundigen Ankündigung zu gehen. Angesichts der hohen Arbeitslosigkeit wäre dies nicht nur ein gesellschaftspolitisches Anliegen, sondern auch ein wirtschaftliches und finanzielles. Offensichtlich gibt es da zu wenig Motivation oder zu viele Hindernisse. Die Banken vergeben nur sehr spärlich Kredite, was aber für eine Investitionsinitiative von eminenter Bedeutung wäre.

 

Weiterlesen …

Yvonne Hacker & Regina Gregory

2014-02-26 10:00 (Kommentare: 0)

PARIERST du noch oder PROFILIERST du dich schon? Vom gegenseitigen Respekt in der Arbeitswelt - Teil 2

 

„Darfst das Leben mit Würde ertragen, nur die Kleinlichen machen es klein, Bettler können dir Bruder sagen und du kannst doch ein König sein.“

Rainer Maria Rilke

 

Wenn der „Bettler“ also vom Reichen genau so viel Respekt verdient hat, wie der Reiche vom „Bettler“, wie in >>Teil 1  bereits angesprochen, dann sind wir wieder bei der Wertigkeit angelangt und bei der gleichen Augenhöhe. Wiederholen wir nochmal, wir Menschen sind NICHT ALLE GLEICH, aber wir sind alle GLEICHWERTIG. Daher kann Respekt nicht davon abhängig sein, wie viele Geldmengen man besitzt oder vom angeborenen Status!

 

Weiterlesen …

Brian Matthews Bsc (Hons) Psych

2014-02-18 13:58 (Kommentare: 0)

Innovation und Kreativität versus Plan-Zahlen, Plan-Abläufen in Ihrem Unternehmen

 

Stehen Innovation und Kreativität in Ihrem Unternehmen im Vordergrund, weil es ein Unternehmensziel ist, Innovations- und vielleicht dadurch Marktführer in Ihrer Branche, in Ihrem Marktsegment zu sein / zu werden? Oder gibt es starken Druck auf zu erreichende Zahlen und Ergebnisse? Müssen immer mehr definierte und auch stillschweigend angenommene Abläufe eingehalten werden? Mit still schweigend angenommene Abläufe sind die ewigen österreichischen „Verwaltungsgesetze“ gemeint, das haben wir immer schon so gemacht, was wird das kosten, dann kann ja ein Jeder kommen etc..

 

Weiterlesen …

Dr. Leo Hemetsberger

2014-01-15 13:45 (Kommentare: 0)

Nachricht an García - von Elbert Hubbard (1899)


Im Zusammenhang mit dieser Kuba-Sache gibt es einen Mann, der heraussticht wie der Mars im Perihel.
Als zwischen Spanien und den Vereinigten Staaten ein Krieg ausbrach, war es dringend notwendig, mit dem
Anführer der Aufständler Kontakt aufzunehmen. García befand sich irgendwo in der Weite der kubanischen
Berge; wo genau, das wusste keiner. Per Post oder über eine telegraphische Mitteilung war er jedenfalls
nicht zu erreichen. Der Präsident musste sich seine Unterstützung sichern, und es bestand aller Grund zur
Eile.

Weiterlesen …

Yvonne Hacker & Regina Gregory

2014-01-13 08:23 (Kommentare: 0)

Stufenlose Karriereleiter für wertgeschätzte Mitarbeiter - Vom gegenseitigen Respekt in der Arbeitswelt Teil 1

 

Wir möchten uns heute das Thema Respekt – und zwar gegenseitigen Respekt ansehen. Gegenseitig? Was meinen wir damit eigentlich? Zwischen wem? Zwischen Mitarbeiter und Mitarbeiter? Zwischen Mitarbeiter und Vorgesetzten? Wenn wir von gegenseitigem Respekt sprechen, werden wir also auch gleich mit unterschiedlichen Hierarchien konfrontiert und es stellt sich die Frage: „Müssen wir dem Chef MEHR Respekt entgegenbringen als er uns?“ oder „Müssen nur wir respektvoll sein, der Chef aber NICHT?“ Wie sehen Sie das?

 

Weiterlesen …

Yvonne Hacker & Regina Gregory

2013-12-16 15:02 (Kommentare: 0)

Präsentismus – Krank am Arbeitsplatz von Gisela Singer

 

Immer mehr Menschen gehen krank zur Arbeit, weil sie um ihren Arbeitsplatz fürchten, weil ihre Arbeit sonst liegen bleibt oder weil sie ihre KollegInnen nicht im Stich lassen wollen. In Österreich vermutet man, dass etwa 40 Prozent der Beschäftigten krank zur Arbeit gehen. Spricht man von Präsentismus, dann ist das Phänomen Anwesenheit trotz Krankheit gemeint und wird zumeist im Kontext mit der Arbeitswelt gesehen. Lange Zeit wurde dieses Phänomen von der Personalwirtschaft nicht bewusst wahrgenommen bzw. wurde ihm keine Aufmerksamkeit geschenkt, da es im Gegensatz zu den Fehlzeiten schwerer greifbar ist.

 

Weiterlesen …

Brian Matthews Bsc (Hons) Psych

2013-12-09 15:56 (Kommentare: 1)

Erfolgreiche, für alle Beteiligten/Team-Mitglieder eine mindestens zufriedenstellende Zusammenarbeit

 

Was verstehen Sie unter Team-Work? Wie haben Sie bislang Zusammenarbeit mit KollegInnen erlebt? Wie war so das tägliche Erleben von Zusammen Arbeiten und Zusammenarbeit? Haben Sie positive oder negative Erinnerungen? Was ist für Sie absolut wichtig, was ist wesentlich für Sie bei gutem Team-Work? Gibt es für Sie Unterschiede in der Zusammenarbeit, abhängig von der Branche?

 

Weiterlesen …

Yvonne Hacker & Regina Gregory

2013-12-02 09:58 (Kommentare: 0)

Sind wir GIERIG wenn wir von den GIERIGEN fordern? - Vom Ungleichgewicht unserer Welt...

 

Wir vertreten die Meinung, liebe Arbeitnehmer und Kleinunternehmer, dass ihr MEHR WERT seid! Mehr wert als was? Mehr als ihr momentan verdient! Und wir fordern euch auf, es euch zu holen! Uh aber aufgepasst – sind wir dann nicht gierig? Ist es nicht die selbe negative Kraft, die UNS aus der Gier heraus ausquetscht, der wir uns hier bedienen? Das selbe Denken von „ich will immer mehr und mehr haben!“, dass die Mächtigen an den Tag legen und uns kleine Fische immer ärmer machen? Ist das Bestehen auf Fairness also Gier? Wenn wir von jenen, die sich an uns bereichern, den gerechten Anteil einfordern, ist das Gier?

 

Weiterlesen …

Brian Matthews Bsc (Hons) Psych

2013-11-25 14:43 (Kommentare: 1)

Dürrestrecke in der Arbeit

 

Sie arbeiten schon eine gute Weile in Ihrem nicht mehr neuen Job. Sie erledigen alles in Zeit und zur Zufriedenheit, mit Engagement, Routine und Sicherheit, mit Freundlichkeit, Komplimenten und Scherzen. Sie fühlen sich gut und meinen, alles läuft gut. Sie hegen den noch geheimen Wunsch weitere Karriere-Schritte zu wagen und doch stellen Sie eines Tages fest, Sie arbeiten, Sie mühen sich mit dem subjektiven Eindruck, alles so gut wie jeden Tag zuvor, zu erledigen und kommen nicht weiter. Die Arbeit, die so leicht von der Hand ging, wird mit jedem Tag mehr, ohne es zu merken, ein wenig mühsamer. Sie behalten Ruhe und Nerven und bleiben gut aufgelegt, freundlich, hilfsbereit wie immer – aber in kleinen Stressmomenten stellen Sie selbst fest, dass Sie angespannt sind. Innerlich wundern Sie sich, dass es momentan so anders läuft.

 

Weiterlesen …

Dr. Alexander Norman

2013-11-19 08:47 (Kommentare: 0)

Flexibilisierung  (in) der Arbeitswelt

 

Solange diese Unsicherheit herrscht, die Planbarkeit von Investitionen und  Arbeitsabläufen eine risikobehaftete Angelegenheit bleibt, solange und so intensiv wird die Folge davon in einer erhöhten Flexibilisierung des Arbeitseinsatzes liegen. Diese immer wieder gestellte Forderung kann nur in einer meist individuell oder allenfalls in Kleingruppen ausgehandelten arbeitszeitlichen Rahmenbedingung  ihre Ausformung finden.

 

Weiterlesen …

Dr. Manfred Greisinger

2013-11-12 08:51 (Kommentare: 1)

"Die Selbstbestimmung möglichst hoch - die Abhängigkeit möglichst gering halten",

 

das fällt mir als aktueller Tipp ein; den ich anderen - wie auch mir selbst - immer wieder ans Herz legen will. Und ich hab ein konkretes Beispiel: vor mir liegt die Wochenendausgabe einer großen Tageszeitung mit dem Karriereteil. "Lies wieder, die neuen Karrierebücher am Markt", wird schon auf der Titelseite angekündigt.

 

Weiterlesen …

Dr. Leo Hemetsberger

2013-11-05 14:01 (Kommentare: 0)

Fünf Tipps am Dienstag

 

Sie sitzen am Esstisch, das Kind bringt Ihnen das kaputte Spielzeug, die Batterie ist leer. Das Fach ist mit einer Kreuzschraube verschlossen. Am Tisch liegt ein spitzes Messer, in der Garage aber liegt der passende Schraubenzieher? Was tun Sie?

 

Weiterlesen …

Yvonne Hacker & Regina Gregory

2013-10-30 14:16 (Kommentare: 0)

Revolution² - Vom Kampf zum hingebungsvollen Einsatz für persönliche und gesellschaftliche Verbesserungen

 

„Revolution ist nicht Barrikade – Revolution ist ein Geisteszustand.“
José Ortega y Gasset, spanischer Philosoph (1883 – 1955)

Ist es Revolution, wenn Sie Ihrem Vorgesetzten mitteilen, dass er Ihnen in Zukunft nicht mehr auf die Oberweite starren soll? Ist es Revolution, wenn Sie sich weigern den gesamten Haushalt alleine zu bewältigen und Ihrem Partner Aufgaben übertragen? Ist es Revolution, wenn Sie sich für die Option gesunder Mahlzeiten in Ihrer Kantine einsetzen?

 

Weiterlesen …

Dr. Alexander Norman

2013-10-14 07:48 (Kommentare: 0)

Bewerben  in  wirtschaftlich schwierigen Zeiten: Ist die Bewerbung der einzige Weg zu einem neuen Job???

 

Wenn bewerben nur bedeutet mehr oder weniger stereotype  Lebensläufe an Personalberater und  HR Verantwortliche zu mailen, so wird dabei übersehen dass es noch andere Möglichkeiten gibt zu einem  den eigenen Fähigkeiten  und Erfahrungen entsprechenden Job zu kommen.

 

Weiterlesen …

Brian Matthews Bsc (Hons) Psych

2013-10-09 14:09 (Kommentare: 0)

Ich bin die/der Neue

 

Hurra, Hurra – Sie haben es ins Finale geschafft, Sie haben Ihren Ball ins Tor geschossen, Sie wurden aufgenommen – Sie haben einen Arbeits-/Dienstvertrag unterschrieben – hoffentlich alle Punkte genau durchgelesen und geprüft, über einzelne Punkte noch verhandelt – wie Gehaltssteigerungen, Benefits, Weiterbildungsunterstützung durch den neuen Arbeitgeber, Karriereplan besprochen und schriftlich vereinbart etc. Jetzt kommt der Tag, wo Sie das erste Mal im neuen Unternehmen arbeiten – Teilzeit, Vollzeit?

 

 

Weiterlesen …

Yvonne Hacker & Regina Gregory

2013-09-20 11:06 (Kommentare: 0)

DANKBAR sein

 

Jeden Tag ein bisschen DANKBAR sein, bringt MEHR Dinge für die man DANKBAR sein kann!
Jeden Tag ein bisschen SELBSTVERARSCHEN, bringt MEHR Dinge womit man sich SELBST VERARSCHEN kann!

 

Weiterlesen …

Dr. Leo Hemetsberger

2013-09-12 09:49 (Kommentare: 0)

5 Tipps am Donnerstag

 

1. Immer wieder wird der Unsinn in Seminaren durchgekaut, und alle nicken dazu, froh, eine einfache Erklärung zu erhalten, an die man sich halten kann. Schlecht und falsch. Ja, hört endlich mit dem falschen "rechte kreative und linke logische Gehirnhälfte" Geschwätz auf! 

 

Weiterlesen …

Dr. Alexander Norman

2013-09-10 08:30 (Kommentare: 0)

Kampf der Arbeitslosigkeit   2013

 

Die Überschreitung der 350.000 Personen Marke (inklusive Massnahmen und ausgesteuerte) an Arbeitslosen mag doch Anlass geben darüber nachzudenken wie es denjenigen ergehen mag, die betroffen sind und aus der Position des Europameisters für sich keinen Nutzen  ziehen können

 

Weiterlesen …

Brian Matthews Bsc (Hons) Psych

2013-08-30 08:10 (Kommentare: 0)

Gehaltsverhandlung

 

Gratulation – Sie haben es zum Kern eines jeden Bewerbungsgespräches geschafft. Sind sie vorbereitet? Haben Sie Ihre Hausaufgaben gemacht? Kennen Sie den zutreffenden Kollektivvertrag und seine Lohn- und Gehaltsordnung? Haben Sie sich mit der Frage Ihrer richtigen Einstufung auseinandergesetzt? Haben Sie sich ausgerechnet wie viel Vordienstzeiten/ -jahre Sie haben? Mit welchen Argumenten wollen Sie erreichen, dass Ihre mehr als 4 Jahre Vordienstzeiten angerechnet werden?

 

Weiterlesen …

Dr. Manfred Greisinger

2013-08-27 13:09 (Kommentare: 0)

"Ich lebe für den Applaus!" - Wer sagt das? Faymann, Spindelegger oder Lady Gaga?
Impression Management wird zur neuen Überlebensstrategie... Leben zur Performance.

 

Die ersten "Polit-Fernseh-Duelle" zur Nationalratswahl am 29. 9. sind geschlagen; die Parteien haben ihre zentralen Botschaften auf der "öffentlichen Agenda" positioniert - und worüber wird tatsächlich gesprochen? Über die blaue Krawatte und das als Angriffslust bewertete Verlassen des Rednerpults des Einen, über den roten Schlips und das Silberhaar des Anderen... oder über nackte Oberkörper. - Inhalte? Hm!

 

Weiterlesen …

Dr. Leo Hemetsberger

2013-08-22 07:49 (Kommentare: 0)

Fünf + 1 Donnerstagtipps zum Neudenken

 

1. Things Happy People Do Differently http://zite.to/1cXOZs1
Happiness is not something ready made. It comes from your own actions. -Dalai Lama

 

Balance im Leben finden, sich an die goldene Regel halten, sich nicht an Unwichtiges klammern, Verantwortung für ihre Handlungen übernehmen, sich mit anderen fröhlichen Menschen umgeben, ehrlich zu sich und anderen sein, seine Fröhlichkeit anderen zeigen, sich für etwas das sie begeistert, engagieren, Herausforderungen als Möglichkeiten sehen, in der Gegenwart leben.

 

Weiterlesen …

Yvonne Hacker & Regina Gregory

2013-08-09 10:00 (Kommentare: 0)

Die sagen doch nur, dass Eigenlob stinkt, damit wir nicht merken wie gut es riecht! Lächelnd

Dass Eigenlob stinkt erfuhren wir (die Menschheit) das erste Mal bereits im Roman Diu Crône’ (um 1230) von Heinrich von dem Türlin. Die fest geprägte Nennform des Sprichworts‚ Eigenlob stinkt’ bildete sich im Deutschen dann im 14. Jahrhundert heraus.

 

Weiterlesen …

Mag. Veronika Derfler

2013-08-02 08:54 (Kommentare: 0)

Alltägliche Resilienz - Beobachtung aus dem Auto:

 

Ein älterer Mann will in die Strassenbahn einsteigen, er drückt den Türöffner, nichts passiert, er drückt nochmals, sie geht nicht auf. Er stützt sich an den Fenstern ab und geht so schnell er kann zur nächsten Tür. Als er diese erreicht, setzt sich der Zug in Bewegung. Er dreht um Richtung Gehsteig, Richtung Haltestelle, er schüttelt den Kopf. Im Schritttempo rolle ich vorbei, Mitgefühl erfüllt mich. „Bleib stehen und nimm ihn mit!“ schiesst es mir durch den Kopf. Und schon Tempo wieder dem Auto-Verkehr angepasst. Chance auf die gute Tat verpasst, ich bin berührt und ärgere mich.

 

Weiterlesen …

Brian Matthews Bsc (Hons) Psych

2013-07-31 14:45 (Kommentare: 0)

Auftreten beim Bewerbungsgespräch

 

Endlich – Sie haben es geschafft – Sie wurden telefonisch oder per Mail von einem Termin für ein Bewerbungsgespräch verständigt bzw. zu einem Gespräch eingeladen. Achten Sie auf den Text der Einladung oder der Formulierung am Telefon – in welcher Art und Weise Sie eingeladen werden, sagt sehr viel über die Kultur des Unternehmens aus, sehr viel wie das Unternehmen mit MitarbeiterInnen und vor allem neuen MitarbeiterInnen umgeht. Was ist jetzt zu tun? Was sollten Sie jetzt unbedingt beginnen?

 

Weiterlesen …

Dr. Alexander Norman

2013-07-30 07:51 (Kommentare: 0)

Newplacement in wirtschaftlich unsichern Zeiten

 

Derzeit erleben wir eine große Unsicherheit im Bereich der Wirtschaft, national wie international. Die verschiedenen Einflussgrößen lassen nicht nur verschiedene Interpretationen zu, der Status der Volkswirtschaften in Europa wie in Übersee  und auch in Asien  ist ein volatiler, das Wachstum kaum bemerkbar bzw. dort wo ein solches noch feststellbar ist verhalten bis rückgängig.

 

Weiterlesen …

Patrick Killmeyer & DI Philipp Sackl

2013-07-22 11:26

Anerkennung - Schlüssel für Generationen

 

Mehr denn je wünschen sich Mitarbeiter, nicht als ausführende Nummer gesehen, sondern als Personen mit individuellen Bedürfnissen wertgeschätzt zu werden. Das zeigt sich quer durch alle Generationen und Hierarchieebenen. Unternehmen brauchen daher eine neue Kultur der Anerkennung. Das Gute daran: Anerkennung führt zu mehr Loyalität, Zufriedenheit, Vertrauen und letztlich – zu mehr Erfolg.

 

Weiterlesen …

Yvonne Hacker & Regina Gregory

2013-07-11 09:33 (Kommentare: 0)

„Jeder kann heutzutage froh sein, wenn er überhaupt einen Job hat“ – wirklich?

 

Das Kleiner-Fisch-Team hat es sich zum Ziel gesetzt euch Mut zu machen und euch euren wahren Wert zu zeigen.

 

Leider haben wir gemerkt, dass die Angst vor Jobverlust so tief sitzt, das der eigene Wert nicht mehr zählt. Gerade jene Menschen, die gerade mal so von ihrem Lohn leben können, die Niedriglohnempfänger, gerade jene haben am meisten Angst mehr zu fordern.

 

Weiterlesen …

Dr. Leo Hemetsberger

2013-07-08 14:16 (Kommentare: 0)

5 Tipps am Dienstag

 

Immer wieder lesen wir von Verhaltenstipps, zum Glück gibt es auch das Gegenteil, gut gegengebürstet: 

Twelve Habits of People Who Don’t Give a Shit http://zite.to/123WSAK 

 

Oder doch wieder was für die persönliche Befindlichkeitscheckliste. Wer, was wie?

The 7 Habits Happy People DON’T Have http://zite.to/16B4rTQ 

 

Weiterlesen …

Dr. Manfred Greisinger

2013-07-05 10:27 (Kommentare: 0)

Dinge, derer ich nicht bedarf

 

„Reich durch Penny Stocks“, „Investmenttipp: derzeit eine außergewöhnliche Chance zum günstigen Ankauf von physischem Silber!“ Und immerhin noch „3,8% Zinsen winken bei der „Flexible Vorsorge von C.“

 

Weiterlesen …

Patrick Killmeyer & DI Philipp Sackl

2013-07-03 15:09 (Kommentare: 2)

 [Wertschätzung.Jetzt] Wider der Kritik

 

Die Medien sind voll von Meldungen zu Burnout, fehlendem Engagement in Unternehmen, stressbedingten Krankheiten und Ähnlichem –  alles Teil unseres heutigen Berufslebens das damit viele Probleme unserer Gesellschaft wiederspiegelt. Gründe für diese Entwicklungen mag es viele geben, entscheidend scheint  jedoch ein akutes Defizit an Wertschätzung. Statt Menschen aufzubauen, sind wir Weltmeister im Kritisieren. Kein Wunder, die Äußerung von Kritik wird uns quasi „in die Wiege“ gelegt und begleitet uns unser Leben lang.

 

Weiterlesen …

Brian Matthews Bsc (Hons) Psych

2013-06-24 10:22 (Kommentare: 0)

Der Blick auf die/den Bewerber/In  aus Sicht des kontaktierten Unternehmens

 

Sie bewerben sich bei einem Unternehmen, einer Institution, einer Organisation per Post – sehr klassisch, durch Mail – moderner, durch Video bzw. Link – sehr modern. Sie haben sich darauf vorbereitet und Informationen in Medien gesammelt, recherchiert und sich genau überlegt, wie Sie Ihre Bewerbung anlegen. Sie kennen Ihre Stärken, Ihre Fähigkeiten, Ihr Potenzial – vielleicht haben Sie auch diverse Tests absolviert um diese Stärken, Fähigkeiten, Ihr Potenzial zu untermauern.

 

 

Weiterlesen …

Yvonne Hacker & Regina Gregory

2013-06-19 13:44 (Kommentare: 0)

Was unterscheidet eigentlich Ihr Dienstverhältnis von einem Privatauto-Verkauf?

 

Nun eigentlich nicht viel! :-) Wenn Sie ihr Auto verkaufen verlangen Sie automatischen den bestmöglichen Preis! Sie haben keine Scheu, dem potentiellen Käufer, der gerade versucht den Preis nach unten zu drücken, zurechtzuweisen und ihn aufzuklären, warum Ihr Preis ein fairer ist!

 

Weiterlesen …

Dr. Manfred Greisinger

2013-06-18 11:19 (Kommentare: 0)

"Mein Wert": der eine tut´s, der andere lehrt´s

 

Wie hat sie das bloß gemacht... Ich frage mich seit Stunden, kopfschüttelnd, fassungslos: da meldet sich eine "alte Bekannte" aus der Heimat, über ein Jahrzehnt nicht gehört, und schnurrt ins Telefon: "Du toller Autor... Du hast doch Erfahrung im Buchverlegen.... Und ich würde so gerne .... ich brauche dich..."  türülü...

 

Weiterlesen …

Brian Matthews Bsc (Hons) Psych

2013-05-27 10:52 (Kommentare: 0)

Ihr Fremdbild

 

Sie haben einen Termin bei einer öffentlichen Veranstaltung. Schon bevor Sie dorthin gehen, stellt sich die Frage – was ziehen Sie an? Wie präsentieren Sie sich dort? Wie wollen Sie wahrgenommen werden? Sie haben sich entschieden, Sie haben die für Sie passende Wahl getroffen. Sie machen sich auf den Weg.

 

Weiterlesen …

Dr. Manfred Greisinger

2013-05-22 11:02 (Kommentare: 0)

Narzissmusfalle

 

"Narzissmusfalle" nennt der renommierte Psychiater Reinhard Haller - werbeträchtig - sein aktuelles Buch und hievt es damit sogleich elegant an die Bestseller-Spitze. - Ob "sein Narziss", soweit vorhanden, diese Resonanz wohl genießt? - Wie groß ist die Gefahr, als ICH-Marke in die Narzissmusfalle zu tappen?!

 

Weiterlesen …

Dr. Leo Hemetsberger

2013-04-30 12:29 (Kommentare: 0)

Sieben Tipps am Dienstag

 

Sie wollen sich selbständig machen? Haben Sie schon daran gedacht, was das mit Ihnen macht? Entrepreneurship Changes You - and Not Always for the Better

 

Weiterlesen …

Yvonne Hacker & Regina Gregory

2013-04-26 11:04 (Kommentare: 0)

Die Gehaltsfrage beim Erstgespräch stellen? Nehmen Sie kein Blatt vor den Mund!!

 

Bevor wir diesen Abschnitt entwarfen, informierten wir uns im Internet, welche Vorstellungstipps andere Quellen zu bieten haben. Es ist uns aufgefallen, dass alle Quellen die wir fanden, davon abrieten, im Erstgespräch die Gehaltsfrage anzuschneiden. Die Meinung teilen wir, das Kleiner-Fisch Team, nicht!

 

Weiterlesen …

Dr. Leo Hemetsberger

2013-04-12 11:04 (Kommentare: 0)

Sich beruflich verändern - Diverse Erfahrungen eingedampft

 

Jetzt: Stillstand oder Einerlei

Aber dann: Erfüllung und beruflicher Erfolg

 

Sie verspüren keine Zufriedenheit mehr, das 'business as usual', stressig wie immer, zieht sich so dahin. Man erstickt an den Gewohnheiten, es gibt keine neuen Herausforderungen, nur höheren Zeitdruck. Sie denken sich vielleicht: "Habe ich überhaupt das Falsche gewählt, zähle ich schon die Tage bis zur, nein das kann es nicht gewesen sein... Aber wie bin ich überhaupt hier her gekommen?

 

Weiterlesen …

Dr. Manfred Greisinger

2013-04-10 10:04 (Kommentare: 1)

Persönliche (Kinder-)PR in facebook

 

"Facebook macht uns zu Kindern" - diese These sitzt und bestätigt lang gehegte Vermutungen sowie persönliche FB-Reserviertheit... Wer mehrmals am Tag schöne Bilderln vom gähnenden Haustier oder dem gelungenen Lammbraten online stellt bzw mit höchstem - oberflächlichen - Engagement die ständig einströmenden Bildchen aus dem Netz "liked" oder eben ablehnend kommentiert, versäumt sein "tiefergehendes" Leben. "Durch Facebook wird unser Denken kindlich", warnt die britische Hirn-Forscherin Susan Greenfield.

 

Weiterlesen …

Yvonne Hacker & Regina Gregory

2013-04-04 14:26 (Kommentare: 0)

WIN WIN für Arbeitgeber und Arbeitnehmer funktioniert!
Kleiner Fisch und Schindlerhof zeigen wie's geht!

 

Wie Wunschgehälter, Wertschätzung und Förderung zu emotionaler Bindung ans Unternehmen und Engagement wird und umgekehrt!

Im Schindlerhof in Nürnberg, zeigt uns Geschäftsführer Klaus Kobjoll wie er diese Strategie für sich zum Gewinnfaktor machte. Das Kleiner-Fisch Team erfuhr im Gespräch mit Herrn Kobjoll, dass er die Wunschgehalt-Politik bereits seit Eröffnung des Schindlerhofs 1984 praktiziert.

 

Weiterlesen …

Yvonne Hacker & Regina Gregory

2013-03-20 16:16 (Kommentare: 0)

Null Bock auf den Job!! Sind wir deshalb Faulpelze??

 

Kann man uns Arbeitnehmer tatsächlich als „Faulpelz“ oder „Verlierer der Gesellschaft“ abstempeln, wenn wir ungern zur Arbeit gehen oder keine hohe emotionale Bindung als Unternehmen verspüren? Wenn man sich die ganzen Zahlen ansieht, kann man nur ganz klar sagen – natürlich nicht!

 

Weiterlesen …

Dr. Manfred Greisinger

2013-03-20 15:34 (Kommentare: 0)

Wie der Papst beEINDRUCKt - Impression Management aus dem Lehrbuch

 

Erster Auftritt von Jorge Mario Bergoglio: „Buena sera“… Franziskus, der neue Papst, sagt am Balkon des Petersdoms: „Sie gingen offenbar bis ans Ende der Welt, um Rom einen neuen Bischof zu geben.“ Er lacht. Die Menge jubelt. Und wird plötzlich ganz still, als sich der neue Oberhirte weit nach vorne beugt, den Kopf nach unten, um den Segen der Menschen zu erbitten.

 

Weiterlesen …

Dr. Leo Hemetsberger

2013-03-05 15:35 (Kommentare: 0)

Fünf lebensphilosophische Tipps am Dienstag

 

Gute Metaphern, klare Story, da kann man etwas anfangen damit: Three important life skills, according to Kate Stone: http://zite.to/Y4diHe 

 

Also das ist ein Blödsinn, es gibt keine Kreativität ohne Chaos, klingt streckenweise schrecklich kleinbürgerlich und ängstlich: What Are the Broken Windows in Your Life?
http://zite.to/ZWHjQi

 

Weiterlesen …

Dr. Manfred Greisinger

2013-02-25 14:21 (Kommentare: 0)

Natur lesen

 

Und woher beziehen Sie Ihre Informationen? Ihre Nachrichten - nach denen Sie sich tagtäglich richten? "Aus-richten?! - Die Nachrichtensendungen und Schlagzeilen der diversen Medien sind wohl nur bedingt dafür geeignet. Entführung, Mord- und Totschlag, tödliche Verkehrsunfälle, Korruption und parteipolitisches Gezänk. - Sind das die News, mit denen wir unsere "Speichermedien" Hirn-Herz-Seele füttern wollen? "Unsere Seele wird gefärbt von unseren Gedanken", mahnte Marc Aurel. Seien wir achtsam, was wir zu unseren Themen machen...

 

Weiterlesen …

Dr. Leo Hemetsberger

2013-02-11 08:04 (Kommentare: 0)

Damit garantiert nichts weiter geht
      - Ich weiß nicht, was ich will

 

Lass Dich einfach durch die Erwartungen, die andere in Dich setzen bestimmen, nicht durch das, was Du selbst von Dir erwartest. Wozu heraus finden was man wirklich will? Das könnte ja befreiend wirken, man müsste sich und anderen nichts mehr beweisen.

Aber wenn man sich seiner eigentlichen Bedürfnisse und Gefühle klar wäre, hätte man ja plötzlich eine Fülle neuer Möglichkeiten und Chancen - Oh, Überraschung! Nein, das brauchen wir nicht, denn sich fremdbestimmen zu lassen ist ja viel bequemer.

 

Weiterlesen …

Dr. Manfred Greisinger

2013-02-05 17:20 (Kommentare: 3)

Vom Draußen-Sein…

 

„Draußen“ heißt ein aktuelles Buch mit Geschichten „vom Rand der Gesellschaft“. Berichte von Arbeitsstrich, Mindestsicherung oder über Putzen um 7 Euro die Stunde.

 

- Und ich plädiere dafür, JEDE/N SELBSTSTÄNDIGE/N in die Betrachtung aufzunehmen. Denn keine andere Berufsgruppe erlebt das „Draußen-Sein“ so intensiv als zwischen Aufträgen… In Nachfrage-Pausen; wenn mal keiner für längere Zeit die Ladentüre passiert.

 

Weiterlesen …

Dipl.-Des. (FH) Maren Fick

2013-01-25 16:37 (Kommentare: 0)

„Die Ich-Marke im Social Web“ - Die besten Tipps für die Karriere mit Business-Networks

 

Personal Reputation Management für Ich-Markenaufbau und Karriereplanung

Personaler setzten für Recruiting-Zwecke immer mehr auf Soziale Netzwerke.Um High-Potentials zu rekrutieren und
Details über Mitarbeiter zu erfahren werden Facebook, Xing und LinkedIn angezapft. Für Bewerber ist die lupenreine Online Präsenz für die Karriere-Planung also essentiell.

 

Weiterlesen …

Dr. Leo Hemetsberger

2013-01-23 12:41 (Kommentare: 0)

Manager oder Firmeninhaber, wer ist "besser" - macht diese Frage Sinn?

 

Wichtige Unterschiede sehe ich im Bereich der persönlichen Identifikation mit dem Unternehmen. Unternehmer sind ihr Unternehmen, das beinhaltet eine tief verwurzelte existentielle Komponente.

 

Weiterlesen …

Dr. Leo Hemetsberger

2013-01-14 12:57 (Kommentare: 0)

... und plötzlich sind wir alle kreativ

Eine philosophische Polemik gegen die Kreativität als Leitbegriff

 

Mit der kreativen Energie aller, die bisher brav in ihren Hamsterrädern den status quo drehten, wird jetzt das imaginäre Steuer herumgerissen. Das Gurgeln und Zischen der Krisen-Stromschnellen ist unüberhörbar, Banken und Unternehmen zerschellen an Felsbrocken, prophezeite planetare Grenzwerte erzeugen Angst. Vor all dem rette uns die Kreativität, sofort.

 

Weiterlesen …

Dr. Manfred Greisinger

2013-01-07 15:28 (Kommentare: 0)

Beste VersICHerungs-Zinsen!

 

Facebook-Aktien... Lehman Brothers... Und gaaanz optimale Franken-Kredit-Finanzierungen... - Sind auch Sie schon mit "ganz sicheren" Finanztipps ordentlich eingefahren? Wenn Sie nicht gerade Mark Zuckerberg heißen, können Sie nur unter einer Bedingung MillionärIn werden, den  edel gewand(e)ten FinanzberaterInnen vertrauend – wenn Sie vorher MultimillionärIn waren…

 

Weiterlesen …

Dr. Leo Hemetsberger

2013-01-02 11:50 (Kommentare: 0)

Der Generation Y Abschiedsbrief

 

Lieber Chef,

es ist soweit, heute packe ich meine Koffer und ziehe weiter. Es war spannend hier, aber jetzt ist es Zeit für mich zu gehen. Gerne schreibe ich Ihnen hier meine Gründe, denn es sind sicher andere als Sie vermuten werden. Ich möchte Sie auch an meinen neuen Herausforderungen als EPU (Ein Personen Unternehmen) teilhaben lassen. Aber zu allererst möchte ich mich bei Ihnen dafür bedanken, dass ich in Ihrem traditionellen Bürobetrieb arbeiten durfte, der mit dem nach außen präsenten dynamischen Unternehmensbild so gar nicht übereinstimmt.

 

Weiterlesen …

Dr. Leo Hemetsberger

2012-12-14 07:48 (Kommentare: 0)

Das Maßband

 

Einer der führenden österreichischen Personalvermittler und nebenbei grösster Arbeitgeber für PsychologInnen, Othmar Hill sagte zu mir: "70% der Menschen sind im falschen Job." Nur wenige haben den Mut das zu ändern.

 

Weiterlesen …

Dipl.Des. (FH) Maren Fick

2012-12-13 15:40 (Kommentare: 0)

Upps! Don´ts der Weihnachtsfeier - oder wie die Firmenparty zum Karriereschub beiträgt.  


Alle Jahre wieder und nicht nur zur Weihnachtszeit gibt es Firmenfeste. Und wie es scheint, machen einige Mitarbeiter jährlich Schlagzeilen oder tragen zumindest zur Erheiterung der Kollegen bei. Wie Ihr Auftritt auf der Party für positiven Flurfunk sorgt, erfahren Sie in unserem „Knigge der Firmenfeste“.

 

Weiterlesen …

Dr. Leo Hemetsberger

2012-11-14 11:29 (Kommentare: 0)

Ein Philosoph als Experte

Sitzen die nicht normalerweise im Elfenbeinturm und verkünden mit erhobenem Zeigefinger wie die Welt sein soll ohne zu wissen, wie es da draußen wirklich läuft? Was kann ein Philosoph zu Situation und aktuellen Entwicklungen in der Wirtschaftswelt beitragen?

 

Weiterlesen …

Dr. Manfred Greisinger

2012-11-07 09:50 (Kommentare: 0)

"Eros statt Euros - mit Innerer Führungskraft zur optimalen Karriere!"

Felix Baumgartner – Stratosphärensprung? Schwarzenegger – Hollywood samt Politkarriere? Lauda – Experte für sowieso alles? – Von welchen Erfolgs-Marken lassen Sie sich leiten?

 

Weiterlesen …

Dipl.Des. (FH) Maren Fick

2012-11-05 10:51 (Kommentare: 0)

Markenbildung durch Personal Reputation Management

Kennen Sie Marijn Dekkers? Nein? So ging es auch vielen Bayer-Mitarbeitern als eine Werbeagentur ihnen vor den Werkstoren das Bild ihres aktuellen Vorstandsvorsitzenden präsentierte, wie das Handelsblatt berichtete.

 

Weiterlesen …